Kampagne „Rund um Fair!“

Die Steuerungsgruppe „Friedrichshain-Kreuzberg wird fair!“ und das „Berliner Promotor*innenprogramm“ haben eine Kampagne für mehr globale Gerechtigkeit beim Sport auf die Beine gestellt. Unter dem Titel „Rund um Fair!“ werden Workshops, Vorträge, Kurse und öffentliche Veranstaltungen in Berlin organisiert. Das Ziel ist die Stärkung des Fairen Handels und der Fairen Beschaffung im Bezirk.

Helena Jansen ist die Koordinatorin und  die Ansprechperson beim Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg (E-Mail: helena.jansen@ba-fk.berlin.de). Bei ihr kann man Workshops mit Jugendgruppen und Schulklassen buchen, die von verschiedenen Referent*innen durchgeführt werden, u.a. Enrique Zaragoza von Nachhaltigersport. In den Workshops werden Themen wie Arbeitsbedingungen, geschichtlicher Hintergrund des Fußballs, Produktionsschritte, und Globalisierung behandelt. Zudem werden grundsätzliche Informationen und Länderinformationen zu Pakistan und Sialkot, der Hauptstadt der Fußballproduktion vermittelt. Ein Workshop dauert circa 90 Minuten und für die Schulen fallen keine Kosten an. Bisher wurden bereits mit Erfolg 4 Workshops organisiert.

Collage: Philipp Striegler

Warum Fußbälle aus fairem Handel?

Ein Großteil der Fußbälle wird immer noch von Hand genäht. Die Näher*innen arbeiten unter schlechten Arbeitsbedingungen und erhalten einen zu niedrigen Lohn, der häufig nicht zum Leben reicht.

Inzwischen gibt es jedoch Anbieter, die fair gehandelte Bälle in verschiedenen Qualitätsstufen – sowohl für’s Training, als auch mit FIFA-Zertifizierung für den Profisport – produzieren, teilweise mit individuellem Design auch in geringer Stückzahl. Einige Marken sind: Derbystar, Puma, Gepa, Bad Boyz Ballfabrik e.K., Cawila Teamsport, Versandhaus Memo, Fairtrade-Center Breigau, El Puente.

Leider ist dies jedoch den wenigsten Fußballer*innen bekannt und es handelt sich nach wie vor um eine kleine Produktgruppe, für die seitens der Verbraucher*innen wenig Bewusstsein vorhanden ist. Daher ist Bildungsarbeit hier besonders wichtig. Positive Schritte könnte es nur dann geben, wenn Vereine und Schulen vermehrt Bälle aus fairem Handel kaufen und die FIFA es erlauben würde, dass Fairtrade-Sportbälle auch auf Liga- und Turnierebene eingesetzt werden.

Heldenmarkt in Berlin und Ökoroutine

Letztes Wochenende waren wir auf dem Heldenmarkt in Berlin, eine zukunftsweisende Messe über nachhaltige Produkte und Dienstleistungen, die jedes Jahr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart und Nürnberg stattfindet. Das Rahmenprogramm war besonders spannend, mit lebendigen Vorträgen die zu mehr Wahrnehmung helfen, und das Thema Nachhaltigkeit vorantreiben.

Der Impulsvortrag von Dr. Michael Kopatz war  besonders anregend und hat mich besonders angesprochen. Er hat das Buch Ökoroutine geschrieben und sein Motto lautet „Strukturen ändern, nicht Menschen“. Diese Grundidee wurde anhand von zahlreichen Beispielen und Vorschlägen ausgeführt. Kollektiv wollen wird den Wandel, individuell machen nur Wenige den Anfang. Ökoroutine erklärt zunächst, warum nicht geschieht, was eine Mehrheit will, und anschließend wie es anders gehen kann. Spannend und hochaktuell! Das Buch kann man HIER kaufen.

Dr. Michael Kopatz

Noch zwei beachtenswerte Geschichten aus dem Heldenmarkt:

  • CO2 Regional Kompensiert: das ist ein Projekt, mit dem die Kohlendioxid-Kompensation durch überwachten Humusaufbau auf deutschen Bio-Bauernhöfen möglich ist. Webseite: co2-regional-kompensiert.de/ 

CO2 Regional Kompensier (Klick Drauf)

  • Wildwax Tücher: Eine ökologische Alternative zu Frischhaltefolie. Wildwax Tücher sind abwaschbar, wieder verwendbar und kompostierbar. Sie halten Angeschnittenes frisch, decken Übriggebliebenes ab und packen Mitnehmbares ein. Bienenwachs und Fichtenharz machen die Tücher ganz natürlich antibakteriell.

Wildwaxtuch.de

BNE Fachtag – 2. Oktober Kiel

Am 02. Oktober findet zum zweiten Mal in der Sparkassenakademie in Kiel den BNE-Fachtag „Lehren und Lernen mit Perspektive – Unterricht und Schulkultur für verantwortliches Denken und Handeln entwickeln“ statt. Diese Veranstaltung wird von dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein organisiert.

Im Rahmen dieser Veranstaltung, werden acht verschiedenen Foren über Nachhaltigkeit stattfinden. Letztes Jahr war für mich schon eine tolle Erfahrung das Forum über Sport und Nachhaltigkeit zu moderieren und dieses Jahr werde ich erneut dieses Forum leiten.

BNE Fachtag 02. Oktober Kiel 2014

Zukunftsschule.sh - Heute etwas für morgen bewegen

Vortrag in der Fairen Woche 2014

Unter dem Motto „Fair, Bio, Regional – immer eine gute Wahl“ findet dieses Jahr die FAIRE WOCHE vom 12. bis zum 26. September statt. Im Rahmen dieser Fairen Woche organisiert der Weltladen Heidelberg Altstadt in Zusammenarbeit mit der vhs Heidelberg, durch finanzielle Unterstützung der SEZ, einen Vortrag zum Thema Sport & Fairer Handel.

Beschreibung: Fußball ist in Deutschland mit circa 6,8 Millionen Mitgliedern und mehr als 25.000 Vereinen die beliebteste Sportart. Die Fußball-Weltmeisterschaft ist zusammen mit den Olympischen Spielen die größte Sportveranstaltung der Welt. Man spricht über Fair-Play innerhalb des Spielfelds, aber was passiert außerhalb des Feldes? Wird dort auch fair gespielt? Wo kommen unsere Fußbälle her? Was sind „faire Fußbälle“? Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag erläutert.

Log

Diese Veranstaltung wird im Rahmen der BNE-Aktionstage 2014 annerkant.

Wann? Freitag 19.09.2014 um 19:30 Uhr.

Wo? Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg.

Referent: Enrique Zaragoza (nachhaltigersport.com), Sportwissenschaftler und Mitglied der Pädagogikgruppe des Weltladen Heidelberg-Altstadt.

Plakat Faire Woche 2014

Plakat Faire Woche 2014

Weltladen beim Familiensporttag 2014

Am vergangenen Sonntag fand im Freizeit-Bad Tiergartenstraße der Heidelberger Familiensporttag 2014 statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung, die vom Sportkreis organisiert wurde, hatte der Weltladen Heidelberg-Altstadt ein Stand über Fairtrade-Sportbälle präsentiert.

An unserem Stand fand man nicht nur Informationen zur Herstellung des runden „Leders“, in Wahrheit sind die Bälle nämlich aus Kunststoff, sondern auch einen spannenden Fußball-Parcour für die Kinder. Zusätzlich spendete der Weltladen 3 Fairtrade-Fußbälle, die am Ende der Veranstaltung verlost wurden.

 

Weltladen beim Familiensporttag 2014

Stand

 

Familiensporttag 2014 - 2

Informationen

Fußball-Parcour

Fußball-Parcour

Vortrag in Edingen 02.07

Fußball ist in Deutschland mit circa 6,8 Millionen Mitgliedern in mehr als 25.000 Vereinen die beliebteste Sportart. Die Fußball-Weltmeisterschaft ist zusammen mit den Olympischen Spielen die größte Sportveranstaltung der Welt. Man spricht über Fair-Play innerhalb des Spielfelds, aber was passiert außerhalb des Feldes? Wird dort auch fair gespielt? Wo kommen unsere Fußbälle her? Was sind „faire Fußbälle“? Diese und weitere Fragen möchte ich bei dieser Veranstaltung beantworten.

Wo? Im Spiegel-Saal, TV Edingen e.V. (Eintritt Frei).

Wann? Am Mittwoch den 2. Juli 2014 um 20 Uhr.

Was? Film über Fußballherstellung und Vortrag über faire Sportartikel.

Wer? Enrique Zaragoza, Sportwissenschaftler und Mitglied der Pädagogikgruppe des Weltladen Heidelberg-Altstadt.

photo credit: Mimolalen via photopin cc

photo credit: Mimolalen via photopin cc