Dialogforum „Sport- Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft“

Am 22. März fand in Berlin das Dialogforum 2017Sport – Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft“ statt. Mehr als 150 Expertinnen und Experten von Umweltschutzorganisationen, Sportvereinen und -verbänden mit Akteuren aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft diskutierten über konkrete Ansätze für mehr Nachhaltigkeit im Sport. Es war ein toller Impuls des Umwelt-Bundesamtes.

Das ist allerdings nicht die erste Initiative in diesem Bereich, da es schon im Jahr 2007 zwei davon gab, und zwar:

  • Der Launch der Webseite Green Champions
  • Die Veröffentlichung des Leitfadens für umweltfreundliche Sportgroßveranstaltungen.

Zehn Jahre später sieht leider die Lage nicht viel besser aus. Die meisten Großsportveranstaltungen in Deutschland sind immer noch weit weg von einem möglichst schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und es fehlt vor allem das Bewusstsein bei vielen Sportveranstaltern und Sportmanagern. Das Turnfest 2017  ist so ein Negativbeispiel.

Während in Deutschland das Thema Nachhaltigkeit im Sport leider verschlafen wurde,  sieht das in anderen Ländern ganz anders aus. Wie ich schon berichtete, sind  Frankreich, England, die Schweiz und die USA derzeit viel weiter bei diesem Thema.

Allein der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) verzeichnet mehr als 27 Mio. Mitgliedschaften. Warum hat dann das Sportland-Deutschland dieses Thema in den letzten Jahren vernachlässigt, obwohl der deutsche Thomas Bach (gegenwärtiger Präsident des CIOs) diese Angelegenheit als besonders wichtig betrachtet? Der Sport gilt als die größte Bürgerbewegung Europas und hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz, abgesehen von seiner wichtigen politischen und volkswirtschaftlichen Größe. Wie lange müssen wir noch warten? Diese Entwicklung ist unerlässlich!

Heutzutage ist der Sport ein wichtiger ökologischer Faktor, sowohl als Schadensverursacher als auch als Umweltschützer. Sportevents zu organisieren, ohne die sozialen und ökologischen Aspekte zu berücksichtigen, sollte der Vergangenheit angehören. Auch die Herstellung von Sportartikeln wirft ähnliche Fragen auf. Wenn wir nicht zurückbleiben wollen, dürfen wir keine Zeit mehr verlieren. Wir müssen endlich Handeln!

Anschließend findet Ihr die Tagungsdokumentation und einige Bilder von dieser Konferenz:

Infographic Dialogforum 2017 (Bild von Christian Kruppa) KLICK DRAUF!

Der erste Impuls-Vortag kam von Pr. Dr. R. Roth (Leiter des Instituts für Natursport und Ökologie an der Deutschen Sporthochschule Köln und Sprecher des Beirates „Umwelt und Sport“ des BMUB).

ralf-roth_049

Prof. Dr. Ralf Roth (Bild von Christian Kruppa)

Danach wurden fünf „Zukunftsforen“ organisiert:

  1. Digitalisierung im Sport: Wie kann die digitale Transformation zu mehr Nachhaltigkeit im Sport beitragen?
  2. Umweltfreundliche Sportveranstaltungen
    Sport braucht Raum.
  3. Wie lassen sich Raumnutzungskonflikte zwischen Sport und Natur überwinden?
  4. Klimaschutz im Sport
  5. Industrie, Handel und Kunden: Gemeinsam für nachhaltigen Sportkonsum?

Die Resultate der Foren findet ihr in den Bilder unten.

Bild von Christian Kruppa

Bild von Christian Kruppa

Ergebnisse Forum 1 (KLICK DRAUF!)

Ergebnisse Forum 2 (KLICK DRAUF!)

Ergebnisse Forum 3 (KLICK DRAUF!)

Ergebnisse Forum 4 (KLICK DRAUF!)

Ergebnisse Forum 5 (KLICK DRAUF!)

Advertisements

Bildergalerie Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017

Wie bereits berichtet fand am 22. und 23. Februar 2017 ein internationales „Sport und Nachhaltigkeit“-Expertentreffen in München statt. Wir waren dort und es war eine tolle Gelegenheit andere Kollegen kennenzulernen und sich zu vernetzen. Nach dem Treffen ist mir klar geworden, dass mehr internationale Zusammenarbeit nötig ist. Stichwort: Partnership.

Nach dem Motto „Change or be changed“, muss der Sport eine proaktive Rolle spielen, und die Branche muss sich engagieren und mit Entschlossenheit ihren Einwirkungsbereich positiv verändern. Institutionen, Sportverbände, Vereine, Sportmarken, Veranstalter, Sportler und Fans sollten mithelfen um die Sustainable Development Goals -kurz „SDGs“ – der Vereinten Nationen im Jahr 2030 zu erreichen.

Der Sport genießt besondere Aufmerksamkeit in unserer Gesellschaft. Diese können wir nutzen um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten. Innovative Konzepte des Sportmanagements sind genauso unverzichtbar wie ein neues Bewusstsein.

Die Spitzensportler spielen auch als Vorbild eine sehr wichtige Rolle, weil sie das Publikum und Ihre Fans inspirieren, motivieren und positiv beeinflussen können.

Hier habe ich einige Bilder der Veranstaltung mit Kommentaren für euch eingefügt:

David Stubbs Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

David Stubbs: Head of Sustainability der Olympischen Spiele in London 2012

David Stubbs leitete die zweitägige Veranstaltung. Insgesamt mehr als 100 Teilnehmer trafen sich in einem Hotel an der Isar. England, die Schweiz und Frankreich waren am Stärksten vertreten.

Michelle Lemaitre Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Michelle Lemaitre: Head of Sustainability des Internationalen Olympischen Komittees.

Michelle Lemaitre präsentierte die Agenda 2020 des Internationalen Olympischen Komitees mit den Bereichen Credibility, Sustainability und Youth. Die Schwerpunkte der Sustainability-Strategie sind:

  • Infrastructure and natural sites
  • Sourcing and resorce management
  • Mobility
  • Workforce
  • Climate
CIO Agenda 2020 Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Schwerpunkte der Nachhaltigkeit in der Agenda 2020

Dr Tania Braga Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Dr. Tania Braga: Head of Legacy der Olympischen Spiele in Rio 2016

Dr. Tania Braga war die Head of Sustainability der Olympischen Spiele in Rio 2016.

Dr. Allen Hershkowitz Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Dr. Allen Hershkowitz

Dr. Allen Hershkowitz war Mitgründer der Green Sports Alliance in den USA und hat jetzt auch die Sport and Sustainability International – kurz „Sandsi“ – in Europa mit gegründet.

Norman Vossschulte Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Norman Vossschulte, Director of Fam Experience, Philadelphia Eagles

Norman Vossschulte erzählte mit ansteckender Begeisterung, wie eine Solaranlage 40% des Energieverbrauchs des Philadelphia Eagles Stadiums erzeugt.

Kelli Jerome Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Kelli Jerome, Executive Director, Golf Environment Organisation

Kelli Jerome präsentierte die Organisation Golf Environment.

Maël Besson Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Maël Besson, Direction des Sports, Mission Sport et Développement Durable

Das französische Ministerium für Sport engagiert sich derzeit sehr aktiv für mehr Nachhaltigkeit im Sport. Paris wartet gespannt auf die Entscheidung der CIO im kommenden September bezüglich des Austragungsortes der Olympischen Spiele im Jahr 2024.

Maël Besson Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Präsentation von Maël Besson (um das Bild zu vergrößern, bitte draufklicken)

 

Maël Besson Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Präsentation von Maël Besson (um das Bild zu vergrößern, bitte draufklicken)

Pamela Ravasio Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Pamela Ravasio, Head of CSR & Sustainability, European Outdoor Group (EOG)

In der Outdoor-Industrie ist Nachhaltigkeit seit Langem  ein heißes Thema, wie wir uns auf der letzten ISPO-Messe überzeugen konnten.

Pamela Ravasio Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Präsentation von Pamela Ravasio

Pamela Ravasio Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Präsentation von Pamela Ravasio

Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Economic significance of sports sector. Präsentation von Yves Le Lostecque, Head of the Sport Unit, European Commission (um das Bild zu vergrößern, bitte draufklicken)

Nicoletta Piccolrovazzi Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Nicoletta Piccolrovazzi, Global Technology & Sustainability Director, Dow Olympic & Sports Solutions

Die Dow Chemical Company war Hauptsponsor der Konferenz. Sie haben mit dem Rio 2016 Komitee zusammengearbeitet um die nicht vermeidbaren CO2-Emissionen der Spiele durch Investitionen in Klimaschutzprojekte zu kompensieren.

Plastik Konferenz Sustainable Innovation in Sport 2017 Nachhaltiger Sport

Plastik Plastik

Schließlich habe ich noch einen Verbesserungsvorschlag für das nächste Jahr: Keine Plastikhüllen für die Namensschilder mehr verwenden 🙂

Ankündigung Dialogforum „Sport- Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft“

Am 22. März 2017 laden das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), das Umweltbundesamt (UBA) und der Beirat „Umwelt und Sport“ des BMUB zum Dialogforum 2017Sport – Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft“ in das Tagungswerk in Berlin-Mitte ein. Wir werden dabei sein um Euch über die neuesten Entwicklungen im nachhaltigen Sport in Deutschland zu informieren!

Auf dem Dialogforum 2017 diskutieren Expertinnen und Experten von Umweltschutzorganisationen, Sportvereinen und -verbänden mit Akteuren aus Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft über konkrete Ansätze für mehr Nachhaltigkeit im Sport.

Von den Perspektiven, die sich durch die zunehmende Digitalisierung (etwa die Nutzung von Apps) bieten, über vielfältige Fragen der Umweltverträglichkeit des Sports bis hin zur nachhaltigen Nutzung von Sportartikeln garantieren die Themenschwerpunkte einen spannenden Austausch. Darüber hinaus bietet der Tag ausreichend Zeit zur Vernetzung mit anderen Akteuren.

Dialogforum 2017 Sport- Impulsgeber für eine nachhaltige Gesellschaft, nachhaltiger Sport

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks eröffnet das Dialogforum. Weitere Referentinnen und Referenten sind die Parlamentarische Staatssekretärin im BMUB, Rita Schwarzelühr-Sutter, Dr. Karin Fehres (Vorstand Sportentwicklung des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V. (DOSB)), Prof. Dr. Ralf Roth (Leiter des Instituts für Natursport und Ökologie an der Deutschen Sporthochschule Köln und Sprecher des Beirates „Umwelt und Sport“ des BMUB), Prof. Dr. Kai Niebert (Präsident des Deutschen Naturschutzrings e.V. (DNR)), Hilke Patzwall (Senior Manager Corporate Social Responsibility (CSR), Sustainability, EHS der VAUDE Sport GmbH & Co. KG) und Olympia-Silbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder. Durch den Tag führt der Autor, Moderator und passionierte Wanderer Manuel Andrack.

Ziel des Dialogforums ist es, Handlungsmöglichkeiten und Risiken für Entscheiderinnen und Entscheider sowie Marktakteure zu identifizieren. Schlüsselakteure aus dem Sport können so bestehende Potentiale einer Vorbildrolle des Sports im Bereich der Nachhaltigkeit noch besser nutzen, Synergien stärken sowie zugleich Umwelt- und Naturschutzeffekte erzielen. Weitere Informationen, ein detailliertes Programm und eine Liste aller Referentinnen und Referenten finden Sie unter www.impulsgebersport2017.de. Die Anmeldung erfolgt online unter http://impulsgebersport2017.de/anmeldung/. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anschrift des Veranstaltungsortes: Tagungswerk, Lindenstraße 85, 10969 Berlin-Mitte.

Kontakt des Veranstaltungsbüros: Lea Schwenker, Stakeholder Reporting GmbH,  Saarbrücker Straße 24 (Haus A), 10405 Berlin. Tel.: +49 30 516 95 60 – 22

E-Mail: kontakt@impulsgebersport2017.de

BNE Fachtag – 2. Oktober Kiel

Am 02. Oktober findet zum zweiten Mal in der Sparkassenakademie in Kiel den BNE-Fachtag „Lehren und Lernen mit Perspektive – Unterricht und Schulkultur für verantwortliches Denken und Handeln entwickeln“ statt. Diese Veranstaltung wird von dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein organisiert.

Im Rahmen dieser Veranstaltung, werden acht verschiedenen Foren über Nachhaltigkeit stattfinden. Letztes Jahr war für mich schon eine tolle Erfahrung das Forum über Sport und Nachhaltigkeit zu moderieren und dieses Jahr werde ich erneut dieses Forum leiten.

BNE Fachtag 02. Oktober Kiel 2014

Zukunftsschule.sh - Heute etwas für morgen bewegen

Vortrag in der Fairen Woche 2014

Unter dem Motto „Fair, Bio, Regional – immer eine gute Wahl“ findet dieses Jahr die FAIRE WOCHE vom 12. bis zum 26. September statt. Im Rahmen dieser Fairen Woche organisiert der Weltladen Heidelberg Altstadt in Zusammenarbeit mit der vhs Heidelberg, durch finanzielle Unterstützung der SEZ, einen Vortrag zum Thema Sport & Fairer Handel.

Beschreibung: Fußball ist in Deutschland mit circa 6,8 Millionen Mitgliedern und mehr als 25.000 Vereinen die beliebteste Sportart. Die Fußball-Weltmeisterschaft ist zusammen mit den Olympischen Spielen die größte Sportveranstaltung der Welt. Man spricht über Fair-Play innerhalb des Spielfelds, aber was passiert außerhalb des Feldes? Wird dort auch fair gespielt? Wo kommen unsere Fußbälle her? Was sind „faire Fußbälle“? Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag erläutert.

Log

Diese Veranstaltung wird im Rahmen der BNE-Aktionstage 2014 annerkant.

Wann? Freitag 19.09.2014 um 19:30 Uhr.

Wo? Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg.

Referent: Enrique Zaragoza (nachhaltigersport.com), Sportwissenschaftler und Mitglied der Pädagogikgruppe des Weltladen Heidelberg-Altstadt.

 

Plakat Faire Woche 2014

Plakat Faire Woche 2014

Weltladen beim Familiensporttag 2014

Am vergangenen Sonntag fand im Freizeit-Bad Tiergartenstraße der Heidelberger Familiensporttag 2014 statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung, die vom Sportkreis organisiert wurde, hatte der Weltladen Heidelberg-Altstadt ein Stand über Fairtrade-Sportbälle präsentiert.

An unserem Stand fand man nicht nur Informationen zur Herstellung des runden „Leders“, in Wahrheit sind die Bälle nämlich aus Kunststoff, sondern auch einen spannenden Fußball-Parcour für die Kinder. Zusätzlich spendete der Weltladen 3 Fairtrade-Fußbälle, die am Ende der Veranstaltung verlost wurden.

 

Weltladen beim Familiensporttag 2014

Stand

 

Familiensporttag 2014 - 2

Informationen

Fußball-Parcour

Fußball-Parcour

Vortrag in Edingen 02.07

Fußball ist in Deutschland mit circa 6,8 Millionen Mitgliedern in mehr als 25.000 Vereinen die beliebteste Sportart. Die Fußball-Weltmeisterschaft ist zusammen mit den Olympischen Spielen die größte Sportveranstaltung der Welt. Man spricht über Fair-Play innerhalb des Spielfelds, aber was passiert außerhalb des Feldes? Wird dort auch fair gespielt? Wo kommen unsere Fußbälle her? Was sind „faire Fußbälle“? Diese und weitere Fragen möchte ich bei dieser Veranstaltung beantworten.

Wo? Im Spiegel-Saal, TV Edingen e.V. (Eintritt Frei).

Wann? Am Mittwoch den 2. Juli 2014 um 20 Uhr.

Was? Film über Fußballherstellung und Vortrag über faire Sportartikel.

Wer? Enrique Zaragoza, Sportwissenschaftler und Mitglied der Pädagogikgruppe des Weltladen Heidelberg-Altstadt.

photo credit: Mimolalen via photopin cc

photo credit: Mimolalen via photopin cc