Sportartikel

Mikroplastikfreie Sportshorts

Nachhaltige Sportshorts

Die Bekleidungsmarke Iron Roots startet Crowdfunding, um nachhaltige Sportshorts zu vermarkten.

Plastik und Sportbekleidung. Nicht unbedingt zwei Dinge, die Sie in einem Satz erwarten würden, aber nichts könnte mehr zutreffen. Mehr als 90% aller Sportbekleidung besteht aus Kunststoffen wie Polyester und Nylon. Das erste große Problem dabei ist, dass Kunststoff aus Erdöl hergestellt wird.

Oft wurde auf dieser Weseite berichtet dass es ein „kleineres“ Problem mit viel größeren Konsequenzen gibt. Mikroplastik. Erik de Groot von Iron Roots bestätigt dass „Mikroplastik sind sehr kleine Kunststoffpartikel, die beim Waschen von Sportbekleidung aus Kunststoff freigesetzt werden. Diese Partikel gelangen in unsere Ozeane, wo sie eine enorme Verschmutzung verursachen“.

nachhaltige Sportshorts

Eine natürliche Alternative

Seit 2018 stellt Iron Roots mikroplastikfreie Sportbekleidung her. T-Shirts, Hoodies und Jogginghosen, die unter anderem aus Hanf- und Eukalyptusbäumen hergestellt werden, sind bereits auf dem Markt.

De Groot: „Eine der größten Herausforderungen bei der Herstellung von Sportbekleidung ohne Kunststoff besteht darin, dass natürliche Stoffe im Allgemeinen nicht so dünn hergestellt werden können.“ Zusammen mit zwei Partner Fabriken in Griechenland und der Türkei ist es Iron Roots gelungen, dies zu realisieren.



Mehr als nur nachhaltig

Die Sporthosen werden aus einem der nachhaltigsten verfügbaren Rohstoffe hergestellt. Eukalyptusbäume. Die Bäume wachsen in FSC-bewirtschafteten Wäldern in Europa. Das Material ist nicht nur langlebig, sondern auch hervorragend für den Sport geeignet. Eukalyptus ist von Natur aus antibakteriell, so dass während des Trainings weniger unangenehme Gerüche auftreten und die Kleidung daher weniger gewaschen werden muss.

„Normale“ Plastikkleidung wird auch auf Ihrer Haut statisch, was bei vielen Sportlern zu Reizungen führt. Da diese neuen Sportshorts antistatisch sind, gehört dies der Vergangenheit an.

nachhaltige Sportshorts

Crowdfunding

Um diese einzigartigen Sportshorts auf den Markt zu bringen, hat Iron Roots jetzt eine Crowdfunding-Kampagne auf der internationalen Plattform Kickstarter gestartet. De Groot: „Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass mehr Menschen auf die Verarbeitung von Mikroplastik und auf diese bessere Lösung aufmerksam gemacht werden.“

Das Team hat jetzt mehr als 40% seines Zielbetrags für die Kampagne erreicht. Sobald sie mindestens 100% erreicht haben, werden die Sportshorts in die Produktion gehen.

TEILEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.